Forschen in Deutschland

Home

Forschen in Deutschland

Die deutsche Forschungslandschaft ist vielfältig und international bedeutend.  Über 370 deutsche Universitäten sowie  zahlreiche ausseruniversitäre Forschungseinrichtungen bieten Wissenschaftlern, Doktoranden und Postdoktoranden interessante Weiterbildungsmöglichkeiten und ausgezeichnete Bedingungen für die Durchführung von Forschungsvorhaben. Da überrascht es nicht, dass jährlich etwa 25 000 Akademiker in Deutschland promovieren – mehr als in jedem anderen europäischen Land. Unter den Absolventen sind auch viele internationale Nachwuchswissenschaftler. Seit 1997 hat sich die Anzahl ausländischer Doktoranden verdoppelt.

Attraktive Forschungslandschaft

Der Forschungsstandort Deutschland zeichnet sich aus durch die gute Vernetzung zwischen den Universitäten sowie zu ausseruniversitären Einrichtungen. Forschungsverbünde wie die Max-Planck-Gesellschaft (MPG), die Leibniz-Gemeinschaft (WGL), die Helmholtz-Gemeinschaft oder die Fraunhofer-Gesellschaft werden staatlich gefördert und geniessen weltweit ein hohes Ansehen.

Darüber hinaus forschen neben den staatlich geförderten Institutionen viele Industrieunternehmen. Sie arbeiten eng mit den Universitäten und ausseruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen.

Intensive Betreuung

Angehende Doktoranden werden während ihrer Promotion von einem Professor oder einer Professorin betreut. Sie beraten zur Durchführung des Forschungsvorhabens und begleiten das Projekt.

Fördermöglichkeiten

Für ausländische Doktoranden bestehen attraktive Fördermöglichkeiten. Der DAAD vergibt Stipendien an Nachwuchswissenschaftler, die in Deutschland promovieren wollen.

Ausführliche Informationen über Karriere-  und Fördermöglichkeiten für internationale Doktoranden und Wissenschaftler in Deutschland bietet das Portal „Research in Germany“:

www.research-in-germany.de

Sie haben schon eine Idee für ein Forschungsprojekt und suchen noch einen Partner? Das Portal „Research Explorer“  bietet ihnen eine Suchmaschine, die mehr als 22 000 deutsche Institute an deutschen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen enthält.

http://research-explorer.dfg.de/research_explorer.de.html

 

Deutsche Forschungsinstitutionen und Stiftungen:

Max-Planck-Gesellschaft (MPG) 

Gemeinnützige Forschungsorganisation, Träger der 80 Max-Planck-Institute, natur-, sozial und geisteswissenschaftliche Forschung, enge Zusammenarbeit mit Hochschulen.

Helmholtz-Gesellschaft (HGF) 

Größte deutsche Wissenschaftsorganisation, die im naturwissenschaftlich-technischen sowie im medizinisch-biologischen Bereich forscht.

Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) 

Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen, Träger von mehr als 80 Forschungseinrichtungen

Wissensgemeinschaft Leibniz (WGL)

Gemeinnützige Organisation, die die Wissenschaft und Forschung in ihren Mitgliedseinrichtungen fördert.

Alexander-von-Humbolt-Stiftung

Gemeinnützige Stiftung der Bundesrepublik Deutschland zur Förderung der internationalen Forschungszusammenarbeit

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Europaweit größte Forschungsförderungsorganisation, die insbesondere interdisziplinäre Forschungsprojekte unterstützt.

Gerda Henkel Stiftung

Gemeinnützige Stiftung der Bundesrepublik Deutschland zur Förderung der Wissenschaft im geisteswissenchaftlichen Bereich.